Spenden

Ohne Spenden geht es nicht! 

Gemäß der bundesweiten Rahmenvereinbarung für stationäre Hospize können nur 95 Prozent der laufenden jährlichen Betriebskosten auf den Pflegesatz/Bedarfssatz umgelegt werden.
5 Prozent der Kosten – beim Hospiz St. Elisabeth zu Fulda etwa 35.000  Euro jährlich – sind vom Träger des Hospizes aufzubringen.
Daher ist das Fuldaer Hospiz nicht nur in der Entstehungsphase, sondern auch später im laufenden Betrieb immer stark auf Spendeneinnahmen aus der Bevölkerung und der Wirtschaft angewiesen, da bereits durch diesen gesetzgeberischen Einfluss von einem defizitären Hospizbetrieb ausgegangen werden muss.

Wenn Sie beim Betrieb dieser wichtigen sozialen Einrichtung für unsere Region helfen wollen, können Sie dies mit einer Spende auf das

Sparkasse Fulda
IBAN:               DE03 5305 0180 0000 0044 22
BIC:                  HELADEF1FDS

oder
VR-Bank Fulda
IBAN:               DE14 5306 0180 0000 1940 00
BIC:                   GENODE51FUL

oder auch mit einer Patenschaft, die jederzeit gekündigt werden kann, tun. Jeder gespendete Betrag, egal in welcher Größenordnung, hilft bei der Realisierung dieser wichtigen Aufgabe. Auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung. Die Gesellschaft Hospiz St. Elisabeth zu Fulda ist von den Finanzbehörden als gemeinnützig anerkannt.

Ihre Spenden finden ausschließlich und ohne Abgaben an übergeordnete Organisationen für die Zwecke des stationären Hospizes St. Elisabeth zu Fulda Verwendung.

Herzlichen Dank für jegliche Unterstützung, die Sie unserem Projekt entgegen bringen.