Seit vielen Jahren pflegt die Sängervereinigung 1921 Bachrain die Tradition eines Dreikönigssingens.

Während der Spendenübergabe entstand dieses Gruppenbild.

Das Foto zeigt von links: Ansgar Erb, Martin Herzig, Anita Mey, Dagmar Pfeffermann

Es findet in einem Zweijahresrhythmus in der Maria Hilf Kirche statt. Die Konzertbesucher zahlen keinen Eintritt, werden aber stattdessen um einen Spende gebeten. Der Erlös dieser Sammlung wird zu gleichen Teilen zwei karitativen Einrichtungen zur Verfügung gestellt.

Das Hospiz St. Elisabeth in Fulda zählt seit geraumer Zeit zu den regelmäßigen Empfängern. So statteten auch in diesem Jahr Anita Mey und Martin Herzig dem Hospiz einen Besuch ab, um einen Scheck in Höhe von 400 Euro zu überreichen. Mey betonte noch einmal, dass die Unterstützung der Hospizarbeit allen Sängerinnen und Sängern am Herzen liege und die Freude über die Höhe der Spendensumme sehr groß sei.

Ansgar Erb, Geschäftsführer, und die Hospizleiterin Dagmar Pfeffermann nahmen die Spende mit großer Dankbarkeit entgegen und bereiteten der Abordnung der Sängervereinigung einen herzlichen Empfang.

Einen weiteren Scheck in gleicher Höhe erhielt das Kinder- und Jugendhospiz „Kleine Helden“.