Seit nunmehr zehn Jahren haben Rosi und Erich Albinger die Seniorenbetreuung in Rothemann übernommen.

Die Teilnehmer der Spendenübergaben haben sich im Hospiz zu einer Gruppe aufgestellt.

Das Foto zeigt von links: Ehepaar Erich und Rosi Albinger, Hospizleitung Dagmar Pfeffermann, Geschäftsführer Ansgar Erb, Seelsorgerin Sr. Lioba Kaib
Foto: Sabrina Diegelmann

Jeden 3. Dienstag trifft man sich in der ehemaligen alten Schule bei Kaffee und Kuchen. Darüber hinaus lädt das Ehepaar zweimal im Jahr die Senioren, jeweils im Mai und im September, in ihre umgebaute Scheune zum gemütlichen Beisammensein ein.

So konnte vor einigen Tagen das 10jährige Jubiläum des „Zwetschgenfestes Rothemann“ in „Rosis Scheune“ begangen werden. Statt einen Unkostenbeitrag zu erheben, wurde ein Spendenkorb aufgestellt. Der Erlös dieses Festes in Höhe von 650 Euro ging erneut an das Hospiz St. Elisabeth zu Fulda, für das sich das Ehepaar seit einigen Jahren engagiert.

Im Rahmen der Spendenübergabe dankten Erb und Pfeffermann dem Ehepaar für ihr langjähriges soziales Engagement.